Der Leitsatz „weniger ist mehr“ ist mittlerweile schon beinahe angestaubt. Dennoch hat er gerade in der jetzigen Zeit einen immensen Stellenwert, da sich die Welt uns schneller, komplexer und vielschichtiger darstellt als je zuvor. Wir suchen daher nach Klarheit, simplen Lösungen und konkreten Ansätzen, die unser Leben einfacher machen – oft auch unbewusst. 

DIE DINGE EINFACH HALTEN

Es ist daher ratsam, die Dinge einfach zu halten. Das schließt das Branding, die Marken–Identität und damit das Grafikdesign im Ganzen mit ein. Nicht ablenken mit unnötigen Details, auf den Punkt kommen, direkt kommunizieren und den eigentlichen Zweck hervorrufen – verpackt in einem zeitlosen Konzept, dass nachhallt und vor allem auch anhält. Je reduzierter ein Logo oder ein Branding, desto größer ist die Feinwirkung. 

WENIGER GIBT MEHR RAUM

 

Je puristischer ein Design ist, desto bedeutender sind die einzelnen Elemente als Differenzierungsmerkmal. Farben, Formen oder Haptik bekommen mehr Raum, Details werden in den Vordergrund gesetzt und verleihen einen Mehrwert, der die Marke stützt und eine Verbindung zum Kunden schafft. Wir lassen damit den nötigen Spielraum für Interpretation – der Kunde kann seine spezifischen Erlebnisse mit dem Design verbinden, sich leichter eine Aussage bilden und sich auch zu einem späteren Zeitpunkt an das Design erinnern.   

 

EINFACHES DESIGN = WENIG ARBEIT ?

 

Ganz im Gegenteil. Reduktion ist eine Kunst für sich. Von außen betrachtet mag eine simple Gestaltung manchmal nach wenig Arbeit und Aufwand aussehen. Es ist aber genau die Kunst, die komplexen Inhalte zu erkennen, zu vereinfachen und zu reduzieren und unnötige Elemente zu entfernen. Falsche Details wegzulassen, kann zu einem komplett falschen Ergebnis führen und das visuelle Erscheinungsbild zerstören. Die Vereinfachung von Dingen ist daher oftmals ein langer Prozess, der auf gute Entscheidungen, Feingespür und Erfahrungen basiert und sich auf einen hohen Anspruch und viel Zeit für die Thematik stützt. 

"EINFACH IST SCHWIERIGER ALS KOMPLIZIERT" – STEVE JOBS

Der Satz „weniger ist mehr“ ist damit ein tragendes Grundsystem im Grafikdesign. Die Kernaussage wird in den Vordergrund gerückt und lenkt die Wahrnehmung des Betrachters auf den wesentlichen Inhalt. Und noch viel mehr – es vermittelt der Marke, dem Produkt und dem Unternehmen eine essentielle Wertigkeit, die bei massiv überladenen Gestaltungen keine Rolle mehr spielen kann. Es gilt daher, bei der Gestaltung sich auf ein funktionelles, hochwertiges und vor allem langlebiges individuelles Design zu konzentrieren, dass viele Jahre Bestand hat.